Zum Inhalt springen

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, wir möchten Sie darüber informieren, dass unser Unternehmen bis zum 12. Juli 2024 Betriebsferien hat.
Gerne nehmen wir Ihre Bestellungen an und liefern sie nach unserer Rückkehr unverzüglich aus.

Felgen & Alufelgen reinigen leichtgemacht: Glänzende Felgen im Handumdrehen

Die Reinigung von Felgen und speziell von Alufelgen stellt für viele Autofahrer eine Herausforderung dar. Doch mit den richtigen Techniken und Produkten kann diese Aufgabe erheblich vereinfacht werden. Dieser Artikel erklärt, warum eine regelmäßige Reinigung wichtig ist, wie man verschmutzte Felgen richtig reinigt, wie oft diese Reinigung stattfinden sollte, welche Hausmittel sich eignen und welche Reinigungsprodukte vermieden werden sollten. Abschließend werden nützliche Tipps für glänzende Felgen nach der Reinigung gegeben.

Inhaltsverzeichnis

Warum ist eine regelmäßige Felgenreinigung wichtig?

Einfluss der Reinigung auf die Lebensdauer der Felge

Die regelmäßige Reinigung der Felgen ist nicht nur eine Frage der Optik, sondern beeinflusst auch ihre Lebensdauer signifikant. Bremsstaub, Straßenschmutz und Streusalz können die Oberflächen von Alufelgen angreifen und zu einer Beschädigung des Materials führen. Indem man die Felgen gründlich und regelmäßig reinigt, entfernt man diese aggressiven Substanzen und verhindert, dass die Felge vorzeitig altert oder gar irreparable Schäden erleidet.

Vorbeugung von Bremsstaub- und Schmutzansammlungen

Die Ansammlung von Bremsstaub und anderen Schmutzpartikeln auf den Felgen ist ein weiterer Punkt, der die Notwendigkeit einer regelmäßigen Reinigung unterstreicht. Diese Ansammlungen sind nicht nur unschön anzusehen, sondern können auch eine schädliche Wirkung auf die Oberfläche der Felgen haben. Regelmäßiges Reinigen verhindert, dass sich diese Partikel festsetzen und die Felge langfristig beschädigen. Darüber hinaus verbessert eine saubere Felge das gesamte Erscheinungsbild des Fahrzeugs und trägt somit zu einer positiven Wahrnehmung bei, sei es im Alltag oder bei einem Verkauf.

Tipps und Tricks für glänzende Felgen nach der Reinigung – Mit Nano-(Versiegelung) und Politur zu optimalen Glanz

Anwendung einer Felgenversiegelung für langanhaltenden Glanz

Um den besten Schutz und Glanz zu gewährleisten, ist es ratsam, die Felgen richtig zu reinigen und anschließend zu versiegeln. Hierfür eignet sich unsere Autolack & Felgen Versiegelung. Das Nanoversiegeln bietet einen langanhaltenden Schutz, indem es eine Schutzschicht bildet, die das Anhaften von Schmutz verhindert.

Noch besser eignet sich unser Permanent Protector. Dieser wird zum Beispiel im Rennsport und 24 Stunden Rennen eingesetzt, da die Keramikversiegelung im Vergleich zur Flüssigglas Versiegelung eine deutlich stärkere Härte (9H) besitzt. Außerdem ist die Versiegelung mit dem Permanent Protector haltbarer (bis zu 6 Jahren) und bis zu 750°C hitzebeständig.

Felgen sollten am besten zweimal im Jahr, insbesondere beim Wechsel von Sommer- zu Winterreifen, gründlich gereinigt werden sollten. Die Pflege der Felgen durch regelmäßiges Reinigen und Versiegeln trägt bei, den Wert des Fahrzeugs zu erhalten und die Ästhetik langfristig zu gewährleisten. Durch das Versiegeln der Felgen, verlängern Sie die Reinigunszyklen und sparen so Zeit und Geld.

Autolack und Felgen Versiegelung

Hochwirksame Profi-Schutz-Versiegelung für Autolack und Alufelgen

  • Hervorragender Easy-To-Clean Effekt für Schmutzanhaftungen
  • Chemikalienbeständig gegen KFZ-Reiniger (bis pH-Wert 12)
  • Hydrophobe und oleophobe Wirkung (Wasser- und Ölabweisung)
  • uvm.

Wie reinigt man stark verschmutzte Felgen richtig?

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Entfernen von hartnäckigem Schmutz und die Auswahl des richtigen Reinigers

Stark verschmutzte Felgen stellen eine besondere Herausforderung dar, aber mit der richtigen Vorgehensweise lässt sich hartnäckiger Schmutz effektiv entfernen. Der erste Schritt ist das gründliche Abspülen der Felgen mit klarem Wasser, um losen Schmutz und Ablagerungen zu entfernen. Anschließend können Sie ein schonendes aber effektives Reinigungsmittel wie unseren Biosativa® Reiniger verwenden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen sollte ein spezieller Felgenreiniger aufgetragen werden, der für die Beschaffenheit Ihrer Felgen geeignet ist. Es ist wichtig, den Reiniger einige Minuten einwirken zu lassen, damit er tief sitzenden Schmutz aufweichen kann. Mit einer weichen Felgenbürste lassen sich dann auch schwer zugängliche Stellen und hartnäckige Verschmutzungen schonend entfernen. Abschließend sollten die Felgen mit klarem Wasser abgespült und sorgfältig getrocknet werden, um Wasserflecken zu vermeiden.

Die Einwirkzeit eines Felgenreinigers ist ein kritischer Faktor beim Reinigen von stark verschmutzten Felgen. Ein ausreichend langes Einwirken des Reinigers ermöglicht es, dass die chemischen Komponenten des Reinigungsmittels den Schmutz effektiv aufweichen und lösen können. Dies ist besonders wichtig bei der Beseitigung von hartnäckigen Verschmutzungen wie eingebranntem Bremsstaub oder Teer. Eine angemessene Einwirkzeit variiert je nach Produkt und Verschmutzungsgrad, doch im Allgemeinen sollte dem Reiniger genügend Zeit gegeben werden, seine volle Wirkung zu entfalten, bevor mit der mechanischen Reinigung begonnen wird.

Tipps zum schonenden Reinigen mit Felgenbürsten und Hochdruckreinigern

Die Auswahl der richtigen Felgenbürste ist entscheidend. Sie sollte weiche Borsten haben, um Kratzer auf der Oberfläche der Felgen zu verhindern. Beim Einsatz eines Hochdruckreinigers ist es wichtig, einen angemessenen Abstand zu halten und nicht direkt auf die Felge zu zielen, um Beschädigungen durch den hohen Druck zu vermeiden. Stattdessen sollte der Strahl in einem Winkel verwendet werden, der Schmutz und Ablagerungen effektiv entfernt, ohne die Felge zu beschädigen.

Wie oft sollten Felgen gereinigt werden?

Die Häufigkeit der Felgenreinigung hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Nutzungsintensität des Fahrzeugs und der Jahreszeit. Fahrzeuge, die regelmäßig auf schmutzigen oder salzgestreuten Straßen unterwegs sind, benötigen häufiger eine Reinigung, um die Ansammlung von Schmutz und Streusalz zu verhindern. Generell wird empfohlen, die Felgen mindestens einmal pro Monat zu reinigen, um eine dauerhafte Ansammlung von Schmutzpartikeln zu verhindern. In den Wintermonaten oder bei intensiver Nutzung können jedoch kürzere Intervalle sinnvoll sein, um die Felgen optimal zu schützen.

Welche Hausmittel eignen sich für die Felgenreinigung?

Effektivität von Spülmittel und Essig bei verschmutzten Felgen

Spülmittel, verdünnt in warmem Wasser, gilt als eines der beliebtesten Hausmittel zur Felgenreinigung. Es löst effektiv den Großteil des Schmutzes und des Bremsstaubs, der sich auf den Felgen abgesetzt hat, ohne dabei die Oberfläche der Felge anzugreifen. Eine Lösung aus Wasser und Essig eignet sich ebenfalls hervorragend, um hartnäckigen Schmutz zu beseitigen. Essig kann, wenn er richtig verdünnt wird, schonend zur Felge sein. Wichtig ist jedoch, dass sowohl Spülmittel als auch Essig nach der Reinigung gründlich mit klarem Wasser abgespült werden, um Rückstände zu vermeiden, die die Oberfläche der Felgen angreifen könnten.

Anwendung von Zahnpasta als Poliermittel

Zahnpasta ist nicht nur ein Wundermittel für weiße Zähne, sondern kann auch beim Polieren der Felgen wahre Wunder wirken. Dank ihrer milden Schleifpartikel lassen sich mit Zahnpasta leichte Verunreinigungen und oberflächliche Kratzer auf den Felgen schonend entfernen. Die Anwendung ist dabei denkbar einfach: Eine kleine Menge Zahnpasta wird auf ein weiches Tuch aufgetragen und in kreisenden Bewegungen auf die betroffene Stelle der Felge gerieben. Nach einer kurzen Einwirkzeit kann die Zahnpasta mit klarem Wasser abgespült werden, wodurch die Felgen ein sauberes und glänzendes Aussehen erhalten.

Welche Reinigungsprodukte und -mittel sollten vermieden werden?

Gefahren säurehaltiger Reinigungsmittel für Alufelgen

Säurehaltige Reinigungsmittel sind zwar effektiv im Kampf gegen hartnäckigen Schmutz und Bremsstaub, können jedoch die Oberfläche von Alufelgen ernsthaft beschädigen. Diese Reiniger greifen den Lack und das Material der Felgen an, was zu dauerhaften Schäden wie Korrosion und Verfärbungen führen kann. Daher sollten Sie bei der Auswahl des Felgenreinigers darauf achten, ein Produkt zu wählen, das explizit als geeignet für Alufelgen ausgewiesen ist und dessen pH-Wert moderat oder alkalisch ist.

Warum aggressive Chemikalien und Backofenreiniger schädlich sind

Die Verwendung von aggressiven Chemikalien und Backofenreinigern zur Felgenreinigung sollte unbedingt vermieden werden. Diese Produkte enthalten oft Substanzen, die zu aggressiv für die empfindliche Oberfläche der Felgen sind und diese dauerhaft angreifen können. Insbesondere Backofenreiniger, die zur Entfernung eingebrannter Verschmutzungen konzipiert sind, können bei Alufelgen Verätzungen und Farbveränderungen verursachen. Es ist daher ratsam, solche Produkte ausschließlich für ihren eigentlichen Zweck zu verwenden und für die Felgenreinigung auf speziell entwickelte Reiniger zurückzugreifen, die die Materialien schonen und die Felgen nicht beschädigen.

Disclaimer:

Alle Informationen in diesem Artikel wurden mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Wir empfehlen, die Anwendung der beschriebenen Versiegelungen ausschließlich durch Fachfirmen und unter Verwendung der entsprechenden Schutzkleidung durchführen zu lassen. Zudem ist es ratsam, die Versiegelung zunächst an einer unauffälligen Stelle zu testen, um sicherzustellen, dass das Ergebnis den Erwartungen entspricht und die Oberfläche nicht beschädigt wird. Achten Sie zusätzlich bitte darauf, dass die benötigten Sicherheitshinweise und Datenblätter durchgelesen wurden und das richtige Sicherheitszubehör vorliegt. Dazu gehören zum Beispiel Schutzbrille, Handschuhe, Absturzsicherung, etc. Lassen Sie die Arbeiten im Zweifel von Profis durchführen.