Zum Inhalt springen

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, wir möchten Sie darüber informieren, dass unser Unternehmen vom 24. Dezember 2023 bis zum 3. Januar 2024 Betriebsferien hat. Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Ihr Versiegelung24.com Team.

Flüssigglas Versiegelungen

Hier finden Sie Flüssigglas Versiegelungen für jede Oberfläche

Flüssigglas entsteht durch die Vermischung von Siliziumdioxidmolekülen mit Alkohol oder Wasser. Beim Ausdampfen der Flüssigkeit an der Luft entsteht reines Glas. Dieses Glas bildet nun einen transparenten Schutzfilm auf der behandelten Oberfläche.

Flüssigglas Versiegelungen in der Übersicht

Es geht grundsätzlich um Sparten, die auf den Oberflächen ihrer technischen Geräte größtmögliche Sauberkeit benötigen und diese vor Verschmutzungen und Verkratzung bewahren müssen. Auch Privatanwender schützen inzwischen mit einer Flüssigglasbeschichtung diverse Oberflächen.

Die Beschichtung und Versiegelung mit Flüssigglas eignet sich für so viele Oberflächen, dass eine vollständige Aufzählung hier den Rahmen sprengen würde. Einige wichtige Anwendungsbereiche sind:

Vorteile der Beschichtung mit Flüssigglas

Nach der Flüssigglasbeschichtung perlen Flüssigkeiten und der darin enthaltene Schmutz an der behandelten Oberfläche ab. Wenn diese zuvor gut gereinigt wurde, hält die Reinheit mit der Flüssigglasbeschichtung sehr lange an. Die entstehende Glasschicht ist nur rund 100 Nanometer dick und damit 500 Mal dünner als ein menschliches Haar. Sie ist nicht nur vollkommen transparent, sondern auch unfühlbar. Durch elektrostatische Kräfte bilden die Siliziummoleküle höchst stabile Strukturen aus: Damit hält die Beschichtung sehr lange. Kaufen Sie Flüssigglas Versiegelung bei Versiegelung24.

Was ist Flüissgglas?

Unter Flüssigglas versteht man miteinander verbundene Glasmoleküle aus Siliziumdioxid (SiO₂). Das Silizium wird aus Quarzsand gewonnen, es kommt in der Natur in großen Mengen vor. Allerdings war der Verarbeitungsprozess von Quarzsand zu Glas jahrelang sehr komplex. Inzwischen haben es deutsche Forscher geschafft, Glas auch bei Zimmertemperatur flüssig werden zu lassen, sodass wir nun über Flüssigglas verfügen, mit dem wir Oberflächen beschichten können. 

Der Anwendungsbereich fällt in das große Gebiet der Nanotechnologie, mit der sich bekanntlich viele Oberflächen schützen lassen, so unter anderem Autolack. Flüssigglas entsteht durch die Vermischung von Siliziumdioxidmolekülen mit Alkohol oder Wasser. Beim Ausdampfen der Flüssigkeit an der Luft entsteht reines Glas. Dieses Glas bildet nun einen transparenten Schutzfilm auf der behandelten Oberfläche.