Zum Inhalt springen

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, wir möchten Sie darüber informieren, dass unser Unternehmen bis zum 31. März 2024 Betriebsferien hat.
Gerne nehmen wir Ihre Bestellungen an und liefern sie nach unserer Rückkehr unverzüglich aus.

Autolack richtig pflegen & reinigen – Waschen, polieren & versiegeln für die perfekte Lackpflege

Ein makelloser Autolack ist das Aushängeschild eines jeden Fahrzeugs und trägt maßgeblich zu dessen Wert und Ästhetik bei. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie durch richtige Lackpflege den Glanz und Schutz Ihres Autos erhalten können. Doch die richtige Lackpflege kann in einem Dschungel von Produkten und Techniken schnell verwirrend werden. Keine Sorge, dieser Leitfaden nimmt Sie Schritt für Schritt mit auf die Reise zu einem perfekt gepflegten Autolack.

Inhaltsverzeichnis

Warum ist die richtige Pflege für den Autolack so wichtig?

Die Lackpflege Ihres Autos ist entscheidend, um den Wert Ihres Fahrzeugs langfristig zu erhalten. Professionelle Lackpflege schützt nicht nur vor äußeren Einflüssen, sondern trägt auch dazu bei, Lackschäden und Kratzer zu vermeiden. Ein gepflegter Lack strahlt Hochglanz aus und verleiht Ihrem Fahrzeug ein neues Aussehen.

  • Werterhalt: Ein gepflegter Lack steigert den Wiederverkaufswert Ihres Autos erheblich.
  • Schutz: Die Lackschicht wird vor schädlichen Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung, Vogelkot, Baumharz und Streusalz geschützt.
  • Glanz & Ästhetik: Ein strahlender Lack lässt Ihr Auto einfach besser aussehen.
  • Vorbeugung von Schäden: Regelmäßige Pflege beugt Kratzern, Verätzungen und Rost vor.

Die 5 Schritte zur perfekten Lackpflege

  1. Gründliche Reinigung: Der erste Schritt zu einem strahlenden Lack ist eine gründliche Reinigung. Entfernen Sie Schmutz, Staub, Insektenreste und andere Verunreinigungen mit einem speziellen Autoshampoo und viel Wasser. Eine Handwäsche ist schonender als die Waschanlage, aber auch zeitaufwändiger.
  2. Dekontamination: Nach der Wäsche können noch hartnäckige Verunreinigungen wie Teer, Flugrost oder Baumharz auf dem Lack haften. Diese entfernen Sie am besten mit einer Lackknete und einem Gleitmittel.
  3. Polieren: Das Polieren ist der Schlüssel zu einem tiefen, spiegelnden Glanz. Es entfernt feine Kratzer und Hologramme, glättet die Lackoberfläche und bereitet sie optimal auf die Versiegelung vor. Verwenden Sie eine Poliermaschine oder arbeiten Sie von Hand mit einem Polierschwamm und einer geeigneten Politur.
  4. Versiegeln: Die Versiegelung schützt den Lack vor Umwelteinflüssen und verleiht ihm einen langanhaltenden Glanz. Sie können zwischen Wachs, Nanoversiegelung und Keramikversiegelung wählen, je nach gewünschter Haltbarkeit und Schutzwirkung.
  5. Regelmäßige Pflege: Um den Glanz und Schutz zu erhalten, sollten Sie Ihren Lack regelmäßig waschen und nach Bedarf mit einem Detailer oder Quick Wax auffrischen. Eine erneute Versiegelung ist je nach Produkt und Beanspruchung alle paar Monate bis Jahre nötig.

BIOSATIVA® – Bio Reiniger – Konzentrat

für bis zu 100l Fertiglösung

✓ vollständig biologisch abbaubar
✓ aus natürlich nachwachsenden Rohstoffen
✓ hautverträglich, ungiftig für Mensch und Tier
✓ Gewinner des Internationalen Englischen Umweltpreises „The Green Apple Award“ als umweltfreundlichstes Produkt Europa + UK.  

Die Wahl des richtigen Reinigungsmittels

Bei der Auswahl des Reinigungsmittels für die Lackpflege sollten Sie darauf achten, dass es sanft genug ist, um den Lack nicht zu beschädigen, aber gleichzeitig effektiv Verschmutzungen entfernt. Vermeiden Sie aggressive Reiniger, die die Lackschicht angreifen könnten.

Handwäsche vs. Waschanlage: Was ist besser für den Autolack?

Beim Waschen Ihres Autos haben Sie die Wahl zwischen einer Handwäsche und einer Waschanlage. Eine Handwäsche bietet den Vorteil, dass Sie den Lack schonender reinigen können und gezielter auf schwer zugängliche Stellen eingehen können. Sie ist jedoch auch deutlich aufwändiger und zeitintensiv.

Eine Waschanlage hingegen ist bequem und schnell, allerdings kann es zu Kratzern kommen, insbesondere wenn die Bürsten nicht regelmäßig gereinigt werden. Achten Sie darauf, eine schonende Waschanlage zu wählen, die speziell für die Lackpflege entwickelt wurde und die Lackschicht nicht beschädigt.

Spezielle Herausforderungen bei der Lackpflege meistern – Hartnäckigen Schmutz wie Vogelkot, Harz und Teer entfernen

Die Lackpflege Ihres Autos kann zu einer echten Herausforderung werden, besonders wenn hartnäckiger Schmutz wie Vogelkot, Harz und Teer die Lackoberfläche verunreinigt. Um diese Verschmutzungen zu entfernen, sollten Sie spezielle Reinigungsmittel und einen weichen Schwamm verwenden. Achten Sie darauf, gründlich zu arbeiten, um Kratzer zu vermeiden und den Lack zu schützen.

Falls die Verschmutzungen bereits angetrocknet sind, können Sie versuchen, sie durch Einwirkung von Shampoo oder Reinigungsmitteln aufzuweichen, bevor Sie mit der Reinigung beginnen. Achten Sie darauf, die Stellen sanft zu behandeln und regelmäßig zu reinigen, um Härte und Beschädigungen der Lackoberfläche zu vermeiden.

Umgang mit Verätzungen und tief eingedrungenen Verschmutzungen

Bei Verätzungen und tief eingedrungenen Verschmutzungen auf der Lackoberfläche Ihres Autos ist eine besonders sorgfältige Behandlung erforderlich, um Schäden zu vermeiden. In solchen Fällen sollten Sie professionelle Reinigungsmittel oder Experten konsultieren, die über das richtige Know-how und die erforderlichen Werkzeuge verfügen, um die Verschmutzungen schonend zu entfernen.

Versuchen Sie niemals, Verätzungen oder tiefe Verschmutzungen selbst zu entfernen, da dies zu weiteren Schäden an der Lackschicht führen kann. 

Schutz und Pflege von Mattlacken und speziellen Lackierungen

Die Pflege von Mattlacken und speziellen Lackierungen erfordert besondere Aufmerksamkeit, um ihre einzigartige Optik und Beschaffenheit zu erhalten. Verwenden Sie spezielle Reinigungs- und Pflegeprodukte, die auf diese Lackierungen abgestimmt sind, um Beschädigungen und Veränderungen der Oberfläche zu vermeiden. Achten Sie darauf, die Lackflächen schonend zu reinigen und zu pflegen, um ihren Glanz und Schutz langfristig zu erhalten.

Autolack polieren und Kratzer entfernen

Ein entscheidender Schritt in der Lackpflege Ihres Autos ist das Polieren, um Kratzer zu beseitigen und die Oberfläche zu glätten. Die richtige Anwendung von Politur und Poliermaschine ist hierbei entscheidend. Achten Sie darauf, die Politur in kreisenden Bewegungen gleichmäßig zu verteilen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Polieren Sie in mehreren Durchgängen, um einen tiefen Glanz zu erhalten. Eine Poliermaschine sollten Sie nur verwenden, wenn Sie damit umgehen können. Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass Sie mehr Schaden anrichten, als Gutes zu tun.

Um den Lack auf Hochglanz zu bringen, ist die richtige Technik entscheidend. Mit einer hochwertigen Politur und einem Polierschwamm können Sie ein perfektes Ergebnis erzielen.

Die Auswahl des passenden Poliermittels ist entscheidend für die optimale Pflege Ihres Autolacks. Es gibt verschiedene Arten von Poliermitteln, die sich jeweils für unterschiedliche Anwendungsfälle eignen. Feine Polierpasten sind ideal für die regelmäßige Pflege und das Entfernen leichter Kratzer, während mittlere Polierpasten für die Behandlung von mittelstarken Lackschäden verwendet werden. Für tiefe Kratzer und stark verwitterte Lacke kommen grobe Polierpasten zum Einsatz. Daneben gibt es spezielle Polituren für bestimmte Lackarten, wie Metallic- oder Klarlacke, die eine besonders schonende Pflege und einen intensiven Glanz gewährleisten. Ein separates ausführliches Thema über die genauen Unterschiede und Anwendungstipps finden Sie in einem weiteren Artikel.

Feine Kratzer effektiv beseitigen und Oberflächen glätten

Feine Kratzer auf der Lackoberfläche können das Erscheinungsbild Ihres Fahrzeugs stark beeinträchtigen und früher oder später zu Schäden führen. Mit den richtigen Poliermitteln und etwas Geduld können diese jedoch effektiv beseitigt werden. Durch sanftes Polieren in kreisenden Bewegungen können Sie die Oberfläche glätten und den Glanz wiederherstellen.

Hochglanz erzielen und den Lack auf Hochglanz bringen

Um den Lack Ihres Fahrzeugs auf Hochglanz zu bringen, sollten Sie regelmäßig polieren und versiegeln. Eine gründliche Reinigung vor dem Polieren ist essentiell, um Schmutz und Verschmutzungen zu entfernen und den Lack optimal vorzubereiten.

Permanent Protector 7650 PRO EASY ON – 9H Keramikversiegelung

Erste hochmoderne keramische Beschichtung mit Easy On Effekt

✓ Haltbarkeit bis zu 6 Jahre
✓ Bietet auch hochwertigen Korrosionsschutz
✓ Einfach in der Handhabung

Lack Versiegelung: Schutz und Glanz für langanhaltende Schönheit

Die Lackversiegelung ist ein unverzichtbarer Schritt in der Lackpflege, um Ihrem Auto langanhaltenden Schutz und strahlenden Glanz zu verleihen. Es gibt verschiedene Methoden, um Ihren Lack zu versiegeln, darunter Wachs-, Nano- und Keramikversiegelung. Diese Techniken bieten nicht nur Schutz vor äußeren Einflüssen wie Vogelkot, Insektenreste und Kratzern, sondern lassen Ihr Fahrzeug auch dauerhaft glänzen.

Die Vorteile von Wachs, Nanoversiegelung und Keramikversiegelung

Wachs bietet einen guten Schutz vor Umwelteinflüssen und verleiht dem Lack eine glatte Oberfläche. Allerdings lässt die Haltbarkeit bei Wachsversiegelungen zu wünschen übrig. Nanoversiegelungen dringen tief in die Lackschicht ein und bieten eine langanhaltende Versiegelung. Keramikversiegelungen sind besonders hartnäckig und schützen effektiv vor Kratzern und Verätzungen.

Die Wahl der Versiegelung hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Präferenzen ab. Wachs ist einfach anzuwenden, während Nanoversiegelungen und Keramikversiegelungen schwerer anzuwenden sind, allerdings eine längere Haltbarkeit bieten.

Das richtige Auftragen der Lackversiegelung für anhaltenden Schutz

Die sorgfältige Anwendung einer Lackversiegelung ist entscheidend für einen wirksamen Schutz. Vor der Applikation sollte die Lackfläche gründlich gereinigt und von Verschmutzungen befreit werden. Nach dem Trocknen der Lackoberfläche können Sie die Versiegelung in kreisenden Bewegungen auftragen, um eine gleichmäßige Verteilung sicherzustellen. Wichtig ist es, die Versiegelung sorgfältig einzuarbeiten, damit sie effektiv einwirken kann und den Lack langfristig schützt.

Bitte beachten Sie die jeweiligen Produkthinweise für die richtige Anwendung. Je nach Auto und Anwendungsfall sollten Sie einen Experten konsultieren, damit die Versiegelung fachgemäß appliziert wird. 

Wie oft sollte der Lack versiegelt werden?

Je nach Beanspruchung und Umwelteinflüssen empfiehlt es sich, den Lack mindestens zweimal im Jahr zu versiegeln. Das hängt allerdings auch von der verwendeten Versiegelung ab. Wachsversiegelungen müssen deutlich öfter erneuert werden im Vergleich zu einer Keramikversiegelung.

Disclaimer:

Alle Informationen in diesem Artikel wurden mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Wir empfehlen, die Anwendung der beschriebenen Versiegelungen ausschließlich durch Fachfirmen und unter Verwendung der entsprechenden Schutzkleidung durchführen zu lassen. Zudem ist es ratsam, die Versiegelung zunächst an einer unauffälligen Stelle zu testen, um sicherzustellen, dass das Ergebnis den Erwartungen entspricht und die Oberfläche nicht beschädigt wird. Achten Sie zusätzlich bitte darauf, dass die benötigten Sicherheitshinweise und Datenblätter durchgelesen wurden und das richtige Sicherheitszubehör vorliegt. Dazu gehören zum Beispiel Schutzbrille, Handschuhe, Absturzsicherung, etc. Lassen Sie die Arbeiten im Zweifel von Profis durchführen.