Startseite » Ratgeber » FAQ – Fragen & Antworten

FAQ – Fragen & Antworten rund um die Flüssigglas Versiegelung

An dieser Stelle finden Sie die häufigsten Fragen unserer Kunden (FAQ) und unsere Antworten:

Nein!

Unsere Versiegelungen sind für unbehandelte Oberflächen konzipiert. Aus diesem Grunde raten wir davon ab, bereits mit fremden Produkten bearbeitete Oberflächen zu behandeln.

Bei einer noch bestehenden Restbeschichtungen kann es u.U. zur Abweisung der Versiegelung und somit fehlender Wirkung oder zu anderweitigen Wechselwirkungen (Fleckenbildung) kommen.

Bei manchen Oberflächen und Beschichtungen ist natürlich eine Entfernung der vorherigen Versiegelung möglich, allerdings empfehlen wir hier immer erst einen Applikationstest vor zu nehmen, bevor eine Flachenapplikation vorgenommen wird.

Wir empfehlen für die Aufbringung unserer Stein- und Beton-Versiegelungen eine Schaumstoff-Maler-Rolle (Schaumwalze, Lackierwalze, Lackrolle) zu nutzen, da so am einfachsten eine gleichmäßige Benetzung der Oberfläche hergestellt werden kann.

Die Versiegelung sollte im Kreuzgang aufgetragen werden, bis eine Sättigung der Oberfläche sich einstellt.

Überschüssiges Material, welches die Oberfläche nicht aufnimmt (Pfützen) sollte sofort aufgenommen und ausgerollt werden, da dies zu leichten Verdunklungen führen könnte.

Der Vorteil dieser Methode im Vergleich zum Aufsprühen liegt

a) in der besser steuerbaren gleichmäßigen Verteilung und Benetzung der Oberfläche

b) in der Materialersparnis, da gerade im Außenbereich sich einiges Material ‘verflüchtigt’ durch den Wind und auch im Bereich der Außenkanten und Fugen Material verloren geht

Natürlich muss die Fläche vor Applikation gründlich mit einem rückstandsfreien Reiniger vor gereinigt werden und anschließend komplett durch getrocknet sein.

Die Kosten für Forschung und Herstellung sind im Bereich der Nanotechnologie sehr hoch, ein anschließendes mehrstufiges Vertriebsmodel über Großhändler und Einzelhandel würde die Produkte deutlich verteuern und für viele Kunden preislich unattraktiv machen.

Durch den Direktvertrieb vom Hersteller können wir Ihnen so ein deutlich günstigeres Preisniveau anbieten.

Des Weiteren handelt es sich bei vielen Produkten um beratungsintensive Produkte, die erst nach intensivem Anlesen der Produktdatenblätter und Anwendungshinweise angewandt werden sollten, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Diese Informationen können wir den Kunden direkt über unseren Online-Shop bieten.

Sobald die Zahlung bei uns eingegangen ist, verschicken wir bei sofort lieferbaren Artikeln werktags i.d.R. innerhalb von 24h Ihre Ware.

Informationen zur Verfügbarkeit finden Sie auf der Artikelseite im Shop.

Sie erhalten automatisch eine Versandbestätigung per Mail mit einem entsprechenden Tracking Link Ihres Paketes, mit dem Sie den aktuellen Status Ihrer Sendung jederzeit einsehen können.

NEIN!

Unsere Versiegelungen für mineralische saugfähige Oberflächen der 7620er Serie

Steinversiegelung mit Langzeit- und Tiefenwirkung

Betonversiegelung für den Innen- und Außenbereich

Natursteinversiegelung in Profi Qualität

Granitversiegelung in Profi Qualität

Pflastersteinversiegelung in Profi Qualität

Dachversiegelung in Profi Qualität

Sandsteinversiegelung in Profi Qualität

verändern weder die Haptik noch die Optik der Oberfläche.

Sie dringen in die Struktur des Steins / Betons ein und erzeugen eine hydrophobe (wasserabweisende) Wirkung, die Oberfläche erhält einen optimalen Schutz gegen Verschmutzung und Eindringen von Wasser.

Die Oberfläche ist allerdings nicht vollkommen isoliert (z.B. gegen Druckwasser), sie bleibt atmungsaktiv und kann so von unten aufsteigende Feuchtigkeit wieder an die Luft abgeben.

Durch die wasserabweisende Wirkung wird das Wachstum von Moosen, Flechten und anderem Grünbelag verhindert bzw. deutlich verlangsamt.

Unsere Versiegelungen zeichnen sich im Vergleich zu im Markt befindlichen Versiegelung durch eine lange Haltbarkeit, hohe Widerstandfähigkeit und starke Abrasionsbeständigkeit (Abriebfestigkeit) aus.

Dennoch ist es schwierig, ja fast unmöglich hier detaillierte Aussagen zu treffen, da dies immer stark mit der Beanspruchung und den äußeren Umständen zusammen hängt.

Die Oberfläche eines Betonsockels unter einem Zaun der nur Wind und Wetter ausgesetzt ist, unterliegt natürlich einer völlig anderen Beanspruchung als ein Betonboden in einer Werkstatt, der permanent befahren und begangen wird.

Lack und Scheiben eines Vertreterfahrzeugs mit 80tkm Jahreslaufleistung an der Nordsee mit salziger Seeluft leiden natürlich deutlich mehr als ein Garagenwagen, der lediglich 10tkm bewegt wird in Mitteldeutschland.

Eine Badkeramik in einem privaten Gäste-WC bleibt deutlich länger geschützt, als die in einem öffentlichen Hallenbad.

Feinsteinzeug zeichnet sich grundsätzlich durch eine sehr niedrige Flüssigkeitsaufnahme aus, deshalb ist vor der Applikation zu klären, ob die jeweiligen Oberfläche noch eine Saugfähigkeit besitzt oder ähnlich einer glasierten Oberfläche, keinerlei Flüssigkeit auf nimmt.

Bei saugfähigen Oberflächen empfehlen wir die Verwendung unserer Steinversiegelung mit Langzeit- und Tiefenwirkung, bei nicht saugfähigen Oberflächen unser Premium Versiegelung für Glas und Keramik.

Vor Flächenapplikation empfehlen wir das Anlegen einer Testfläche, um Aufnahme der Versiegelung und Wirkung zu testen.

Bei nicht korrekter Anwendung kann es zu leichten Farbvertiefungen kommen.

Es ist zu beachten, dass die Versiegelung gleichmäßig und nicht zu dick aufgetragen wird. Immer nur so viel, wie die saugende Oberfläche sofort aufnimmt.

Mögliche Fehler:

– das zu behandelnde Material ist nicht komplett durchgetrocknet (z.B. durch aufsteigende Feuchtigkeit bei Bodenplatten)

– eine Fläche ist übersättigt und das überschüssige Material nicht verstrichen oder aufgenommen worden

– eine Vorbehandlung der Oberfläche wurde bereits durchgeführt mit einem anderen Produkt

– die Oberfläche ist bereits herstellerseitig vorbehandelt mit einer hydrophoben Beschichtung

Um die Verträglichkeit mit möglichen Vorbehandlungen oder gewünschten Nachbehandlungen zu prüfen, empfehlen wir das Anlegen einer kleinen Probefläche.

Die betrifft unsere Versiegelungen für mineralische saugfähige Oberflächen der 7620er Serie

Steinversiegelung mit Langzeit- und Tiefenwirkung

Betonversiegelung für den Innen- und Außenbereich

Natursteinversiegelung in Profi Qualität

Granitversiegelung in Profi Qualität

Pflastersteinversiegelung in Profi Qualität

Dachversiegelung in Profi Qualität

Sandsteinversiegelung in Profi Qualität

Nein! Eine Abdichtung eines Pool oder Teiches ist nicht möglich. Es wird lediglich ein wasserabweisender Effekt erzielt, keine Wasser-Undurchlässigkeit.

Für den Schutz von Poolumrandungen und Terrassen im Poolbereich sind unsere Versiegelungen allerdings gut geeignet.

Unsere Stein- und Beton-Versiegelungen erzeugen eine hydrophobe (wasserabweisende) Oberfläche und schützen diese vor Verschmutzung und erleichtern die regelmäßige Reinigung der behandelten Flächen deutlich. 

Die „natürliche Reinigung“ der Flächen durch Niederschlag wird deutlich erhöht, Anhaftungen und Schmutzpartikel lösen sich leichter und werden fort gespült.

Die fertige Versiegelung selber ist stabil gegen Wasser und Sonneneinstrahlung, ebenso resistent gegen Poolwasser (mit Chlor).

Wichtig bei Anwendung auf Randsteinen bestehender Pools ist, dass zu beschichtende Fläche absolut trocken sein muss und vorher intensiv von eventuellen Chlor-Rückständen gereinigt werden muss. Der Wasserspiegel sollte deutlich unter der zu beschichtenden Fläche liegen, da durch die Kapillarwirkung der Stein von innen/unten weiterhin durchfeuchtet wird.

Für dem Schutz Ihrer Edelstahl Oberflächen empfehlen wir:

Kunststoff + Metall Versiegelung in Profi Qualität

Hochwirksame Profi-Schutz-Versiegelung für Kunststoff und Metall (z.B. Edelstahl) mit Lotos-Effekt (Wasserabweisung) für innen und außen

Glatte Oberflächen aus Kunststoff, lackierte Oberflächen, Edelstahl und Metall erhalten eine hydro- und oleophobe Wirkung und Schmutzpartikel wie Fett, ölige Stoffe, Kalk sowie Stoffe aus Umweltbelastungen finden eine geringere Haftung bzw. lassen sich von der Beschichtung leicht, d. h. ohne Anwendung abrasiver Mittel entfernen (“Easy-to-clean”)

Permanent Protector High-End-Versiegelung

Spezial-Profi-Versiegelung geeignet für Metall, Kunststoff, pulverbeschichtete und lackierte Oberflächen. Wird auch in den Bereichen Marine, Militär und Aviation (Flugzeugindustrie) eingesetzt.

Haltbarkeit bis zu 5 Jahre. Bietet auch hochwertigen Korrosionsschutz.

Diese hochtechnologische spezielle Beschichtung wurde besonders für die Anforderungen in den Bereichen Marine, Militär und Aviation (Flugzeugindustrie) entwickelt. Sie ist außergewöhnlich beständig gegen Korrosion, Abrieb und Temperatur. Sie kann auf Metall, Kunststoff, pulverbeschichteten und lackierten Oberflächen aufgebracht werden. Die Aushärtung kann durch Wärme beschleunigt werden oder bei Umgebungstemperatur erfolgen. ALGT© Permanent Protector geht mit der Oberfläche eine starke Verbindung ein und bildet eine abriebfeste Beschichtung mit sehr hohen Hafteigenschaften. Die dünne transparente Beschichtung hat eine extreme Festigkeit.

Achtung: Es handelt sich hierbei um ein High-Tech-Produkt, das nur bei fachgerechter Anwendung das gewünschte Ergebnis liefert. Bitte beachten Sie unbedingt die Informationen in der PDF-Datei “Anwendung Oberflächenschutz”.

Weiterhin bieten wir für die Reinigung von Edelstahl-Oberflächen einen Spezialreiniger an:

Edelstahlreiniger BLU1000

Das Produkt enthält hochaktive Reinigungszusätze und Additive, um stärkste Verunreinigungen, geschädigte, korrodierte und unansehnliche Edelstahl-Oberflächen aufzuarbeiten. Es entsteht eine gute optische bis hochglänzende Oberfläche.

Zu diesem Thema empfehlen wir bei Neuwagen den Automobilhersteller bzw. bei Neu-/Nachlackierungen die ausführende Lackierwerkstatt  zu befragen, da es durchaus starke Unterschiede in der Aushärtungszeit von Lacken geben kann.

Diese wird entscheidend durch die Zusammensetzung des Lackes, die Verbleibzeit in der Trockenkammer und die klimatischen Bedingungen beeinflusst.

Grund hierfür sind die während des Aushärtungsprozesses stattfindenden chemischen Reaktionen, die für eine komplette Aushärtung des Lackes notwendig sind.

Im Anschluß an die Lackierung ist nach 30-45 Minuten in der Trockenkammer die Trocknung (Abdunsten von Lösemitteln) abgeschlossen und der Lack soweit ausgehärtet, daß dieser keine Staubpartikel mehr aufnehmen kann. Die im Anschluß statt findende weitere Aushärtung (Bildung von Polymerketten) kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

Wir empfehlen in jedem Fall eine konservative Aushärtungszeit anzusetzen, so daß eine 100%ige Aushärtung gewährleistet ist.

Ein spezielles Produkt für folierte Fahrzeuge haben wir aktuell nicht im Angebot.

Wir haben hier zwar bereits Tests im Bereich Motorsport durchgeführt, die Ergebnisse waren allerdings nicht so positiv wie auf lackierten Oberflächen.

Grundsätzlich ist die Applikation bei sehr hochwertigen Folien möglich mit unserem Produkt

Kunststoff + Metall Versiegelung in Profi Qualität

Glatte Oberflächen aus Kunststoff, lackierte Oberflächen, Edelstahl und Metall erhalten eine hydro- und oleophobe Wirkung und Schmutzpartikel wie Fett, ölige Stoffe, Kalk sowie Stoffe aus Umweltbelastungen finden eine geringere Haftung bzw. lassen sich von der Beschichtung leicht, d. h. ohne Anwendung abrasiver Mittel entfernen (“Easy-to-clean”)

Hier sollte aber vor Flächenapplikation zuerst die Oberflächenreaktion mit einem Stück der Folie getestet werden, da die Qualitäten der Folien sehr schwanken und auf Lösungsmittel reagieren könnten.

NEIN!

Unsere Versiegelungen der 7620er Serie

Steinversiegelung mit Langzeit- und Tiefenwirkung

Betonversiegelung für den Innen- und Außenbereich

Natursteinversiegelung in Profi Qualität

Granitversiegelung in Profi Qualität

Pflastersteinversiegelung in Profi Qualität

Dachversiegelung in Profi Qualität

Sandsteinversiegelung in Profi Qualität

wurden entwickelt, um tief in die Struktur der mineralischen Oberfläche einzudringen. Nach Aushärtung erhält die Oberfläche einen optimalen Schutz gegen Verschmutzung, Abrieb und Eindringen von Wasser.

Es wird eine Wasser abweisende diffusionsoffene Schicht erzeugt, die aber weder die Optik noch die Haptik des Betons verändert. Diese isoliert die Oberfläche nicht vollkommen (z.B. gegen Druckwasser), sie bleibt atmungsaktiv und kann so von unten aufsteigende Feuchtigkeit wieder an die Luft abgeben.

  • Bei starker Verunreinigung ggf.  abrasiv vorreinigen z.B. mit unserem Reiniger BLU1000
  • Intensive Reinigung der zu behandelnden Fläche mit unserem biologischen Vorreiniger BIOSATIVA
  • Entfettung der zu behandelnden Fläche mit Bio-Ethanol
  • Aufbringung unserer Autolack und Felgen Versiegelung durch kreisende Bewegungen mit einem sauberen Papier-, Leinen- oder Mikrofasertuch
  • Sollten sich leichte Schleier auf der Oberfläche bilden, kann nach ca. einer Stunde das überschüssige Material mit einem weichen Mikrofasertuch sanft und ohne Druck ab poliert werden
  • Die SiO2-Beschichtung ist nach 24 Stunden vollständig vernetzt und ausgehärtet. Der Easy-to-clean Effekt kann nach dieser Härtungsphase erstmalig getestet werden
  • Alternativ zur Autolack und Felgen Versiegelung können für fortgeschrittene und professionelle Anwender unsere Produkte Metal Dura Easy On oder Permanent Protector 9H Keramikversiegelung für Autolack unter Berücksichtigung der jeweiligen Anwendungshinweise zur Anwendung kommen

Nein ! Dieser muss in jedem Fall vorher entfernt werden.

Jede bestehende Beschichtung des verhindert das optimale Verbinden unserer Versiegelungen mit der Oberfläche.

Nein! Hier empfehlen die Verwendung einer professionellen Politur.

Im Anschluss kann dann die reparierte Oberfläche mit unseren Autoversiegelungen geschützt werden.

Besonders im Bereich Bad kommt es auf eine sehr gründliche Vorreinigung + Entfettung vor der Applikation an.

Durch die Entfettung mit Bio-Ethanol wird gleichzeitig auch die Restfeuchte von der Oberfläche entfernt, was zum optimalen Benetzen der Versiegelung auf der Oberfläche wichtig ist.

Zusätzlich sollte besonders bei kalkhaltigem Wasser vorher eine gründliche Entkalkung vorgenommen werden, da Kalk auf der Oberfläche die optimale Benetzung verhindert.

Im Anschluss können sowohl Glasflächen (Duschkabinen, Spiegel, Fenster…) als auch alle keramischen Oberflächen (Waschbecken, Duschtassen, Boden- und Wandfliesen, Toiletten…) mit unserer Premium Glas und Keramik Versiegelung in Profi Qualität mit extra langer Haltbarkeit beschichtet werden.

Ja!

Sollte der Abperl-Effekt irgendwann nach lassen, können Oberflächen auch neu versiegelt werden. Hierbei ist vor zu gehen, wie bei einer Neu-Applikation.

Es ist auch möglich partiell Stellen (z.B. Laufwege auf Terrassen oder Fahrrillen von Autos im Bereich Hof und Garage) nach zu applizieren.

Kratzer durch mechanische äußere Einwirkungen können natürlich nicht vermieden werden.

Allerdings können Härte und Kratzfestigkeit der jeweiligen Oberfläche durch eine professionelle Versiegelung deutlich erhöht werden und durch die glattere festere Oberfläche reduziert sich der Reinigungsaufwand und man beugt unliebsamen Anhaftungen vor.

Die Anzahl der Mikro-Kratzer wird je nach Oberfläche (abhängig von der Härte des Substrates / Untergrundes) deutlich reduziert.

Unsere Nano-Versiegelungen sind temperaturbeständig bis mindestens 200 °C

Unser Keramikbeschichtung Permanent Protector ist sogar bis 750 °C temperaturbeständig und wurde bereits im Motorsport auf Felgen gegen den extrem heißen Abrieb von Carbon-Bremsen erfolgreich getestet.